Deutsch
English
Русский
Aerotechnical Consulting & Coaching - Fachwissen in Aviation und Maintenance
ATCC

Aviation Glossar

Rund um Maintenance Training und Consulting

Hier stellen wir Ihnen die Definition einzelner Begriffe aus unserem Fachgebiet zur Verfügung. Wenn Sie hier ein Wort oder eine Abkürzung nicht finden, fragen Sie uns direkt.    Kontakt

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z


A


Airworthiness Directive (AD)

engl. f. Lufttüchtigkeitsanweisung, LTA

AML

Aircraft Maintenance License. Eine AML ist eine Voraussetzung zum Erwerb einer Berechtigung zur Freigabe von Luftfahrzeugen nach Instandhaltungsarbeiten. Sie ist in die Kategorien A, B1 (Mechanik), B2 (Avionik) und C unterteilt.

C

nach oben

Certifying Staff

Instandhaltungs- und Prüfarbeiten an kommerziell genutzten Luftfahrzeugen dürfen nur von Personen bescheinigt werden, die über eine Aircraft Maintenance License (AML) gemäß EASA Annex 3 (Part-66) verfügen.
Nur Personal mit Freigabeberechtigung (Certifying Staff) darf eine Freigabe zum Betrieb erteilen - das Certificate of Release to Service (CRS).

Continuation Training

Entsprechend den Bestimmungen der EASA Annex 2 (Part-145) muss ein Instandhaltungsbetrieb für sein Certifying Staff alle zwei Jahre ein Continuation Training nachweisen.

CRS

Certificate of Release to Service: Freigabe eines Luftfahrzeuges nach Instandhaltungsarbeiten

E

nach oben

EASA

European Aviation Safety Agency definiert einheitliche Qualitätsstandards für die Luftfahrtunternehmen in den Staaten der Europäischen Union. Die Bestimmungen der EASA gehen aus den Anforderungen der JAR hervor und sind für die Instandhaltungsbetriebe der Luftfahrt sowie für die Ausbildung ihrer Mitarbeiter maßgeblich. Sie werden von den nationalen Behörden und der ihr angeschlossenen Staaten umgesetzt, in Deutschland vom Luftfahrt-Bundesamt www.easa.eu.int

EASA Annex 1
(Part-M)

Definiert den Begriff Lufttüchtigkeit, also die Betriebssicherheit von Luftfahrzeugen. Beschreibt z.B. wer die Lufttüchtigkeit sicherstellen muss und welche Organisationen Maßnahmen zur Instandhaltung durchführen dürfen. Der Betreiber kann die zur Instandhaltung nötigen Arbeiten selbst durchführen, wenn er als zugelassener Instandhaltungsbetrieb gemäß Part-145 gilt. Andernfalls muss er mit der Instandhaltung einen zugelassenen Betrieb betrauen, der ihm für die durchgeführten Arbeiten Freigabebescheinigungen ausstellt.
Auch JAR OPS 1 Subpart M

EASA Annex 2
(Part-145)

Maintenance Organization Approvals Anforderungen an Instandhaltungsbetriebe. Legt z.B. fest, welche Voraussetzungen ein Instandhaltungsbetrieb erfüllen muss um eine Zulassung zur Instandhaltung von Luftfahrzeugen und Luftfahrzeugbauteilen zu erhalten. Instandhaltungsarbeiten am Luftfahrzeug oder an einem Luftfahrzeugbauteil dürfen nur von einem Betrieb durchgeführt werden, der selbst gemäß EASA Annex 2 (Part-145) zugelassen ist oder das Qualitätssicherungssystem eines zugelassenen Instandhaltungsbetriebes nutzt. Eine Freigabebescheinigung (Certificate of Release to Service) nach Arbeiten am Luftfahrzeug oder an einem Luftfahrzeugbauteil darf nur ein Instandhaltungsbetrieb ausstellen. Die Instandhaltungsarbeiten und Prüfaufgaben am Luftfahrzeug dürfen in einem Betrieb der selbst eine Zulassung gemäß EASA Annex 2 (Part-145) besitzt.von jeweils dafür qualifiziertem Personal durchgeführt werden. Die Ausstellung einer Freigabebescheinigung muss jedoch durch freigabeberechtigtes Personal (Certifying Staff) erfolgen.
Auch JAR 145 / Teil 145

EASA Annex 3
(Part-66)

Beschreibt die Anforderungen an das freigabeberechtigte Personal (Certifying Staff) in genehmigten Instandhaltungsbetrieben, sowie die Voraussetzungen zum Erwerb und Erhalt dieser Berechtigung. Benötigt wird eine Aircraft Maintenance Licence (AML) die nach erfolgreicher Ausbildung bei ATCC durch die Luftfahrtbehörde ausgestellt wird. Die verschiedenen Kategorien der AML geben die Tätigkeitsbereiche und Verantwortlichkeiten wieder. Außerdem ist eine betriebliche Berechtigung nach betriebsinterner Einweisung erforderlich. Sie ist nur für den ausstellenden Betrieb gültig.
Auch JAR 66 / Teil 66

EASA Annex 4
(Part-147)

Beschreibt die Anforderungen an zugelassene Trainingsorganisationen, die die Ausbildungen und Prüfungen von freigabeberechtigtem Personal vornehmen. Die Ausbildung darf nur von geeigneten Trainingsorganisationen durchgeführt werden, die einen Mindeststandard in der theoretischen und der praktischen Ausbildung gewährleisten können. Die Trainings vermitteln ein festgelegtes Mindestmaß an Wissen.
Auch JAR 147 / Teil 147

G

nach oben

Großer Ausbildungsbetrieb

Ausbildungsbetrieb mit der Möglichkeit, 50 oder mehr Bewerber gleichzeitig auszubilden.

I

nach oben

Instandhaltungs-tätigkeit

Eine oder eine Kombination der folgenden Tätigkeiten: Überholung, Reparatur, Inspektion, Austausch, Änderung oder Fehlerbehebung bei einem Luftfahrzeug oder einer Komponente, mit Ausnahme der Vorflugkontrolle

J

nach oben

Joint Aviation Authorities JAA

Arbeitsgemeinschaft der europäischen Luftfahrtbehörden in Hoofddorp, Niederlande.

Joint Aviation Requirements JAR

Vorschriften für die Luftfahrt, die in Europa entwickelt wurden und unter dem Dach der JAA gepflegt werden.

K

nach oben

Kleiner Ausbildungsbetrieb

Ausbildungsbetrieb, der nicht unter die Kategorie "Großer Ausbildungsbetrieb" fällt.

L

nach oben

Luftfahrt-Bundesamt (LBA)

die deutsche Luftfahrt-Oberbehörde (vergl. LBA-Gesetz), Sitz in Braunschweig, zuständig für die Muster- und Verkehrszulassung von Luftfahrtgerät, Zulassung und Überwachung von Luftfahrt-Betrieben, Erstellung und Weiterentwicklung von Luftfahrt-Vorschriften und vieles mehr.

Lufttüchtigkeit

Zustand eines Luftfahrzeuges, der einen sicheren Betrieb gestattet

Lufttüchtigkeits-anweisung
(LTA)

Von der Behörde herausgegebene verpflichtende Anweisung zu Tätigkeiten am Luftfahrtgerät. Bei Nichtbeachtung einer LTA erlischt die Lufttüchtigkeit. Die Frist zur Durchführung und Art der Arbeiten ist in der LTA angegeben

M

nach oben

Maintenance Training Organization Exposition (MTOE)

Jede zugelassene Trainingsorganisation muss gemäß EASA Annex 4 (Teil 147 / Part-147) ein von der Luftfahrtbehörde (Luftfahrt-Bundesamt - LBA) zugelassenes MTOE (Handbuch) haben. Das MTOE stellt sicher, dass alle Trainings jederzeit die in der EASA Annex 4 festgelegten Standards erfüllen. Dieses MTOE enthält genaue Beschreibungen zu Trainings, Prüfungen, dem Lehrkörper, der Qualitätssicherung und den Trainingseinrichtungen.

Maintenance, Repair and Overhaul Betrieb (MRO)

Beschreibt einen Betrieb der, Instandhaltung, Reparatur und Wartung von Luftfahrzeugen durchführt.

Muster

Definitionszustand eines Luftfahrzeuges (unter Umständen der Prototyp).

Musterprüfung

Überprüfung der Nachweise der Erfüllung der Bauvorschrift als auch eines/ mehrerer Prototypen auf Erfüllung der Bauvorschriften. Der Abschluss der Musterprüfung ist das Ausstellen einer Musterzulassung mit Ausstellung der Zulassungsurkunde, des Kennblattes

Musterzulassung

Positives Ergebnis einer Musterprüfung. Anschließend können nach dem Muster Stücke des Luftfahrzeuges in Serie gebaut werden.

Q

nach oben

QS

Qualitätssicherung

W

nach oben

Wartungsbetrieb

Ein für die Durchführung von Luftfahrzeug-Wartung zugelassener Betrieb. Tätigkeiten im Rahmen der betrieblichen Anerkennung. Mit der Verordnung (EG) 2042/2003 neu eingeführt unter dem Namen Teil 145 / Part 145.

Z

nach oben

Zuständige Behörde

Die zuständige Behörde ist für Betriebe mit Hauptsitz auf dem Hoheitsgebiet eines EASA Mitgliedsstaates die Behörde desselben Mitgliedsstaates. Für andere Betriebe ist die EASA die zuständige Behörde.

 

 

 
Search