EASA Part-147 zugelassener Ausbildungsbetrieb

Ihr Flugzeug Instandhaltungs- und Wartungspersonal wird von ATCC auf den Erwerb und Erhalt der Freigabeberechtigung und damit auf seine Aufgaben im Betrieb bestens vorbereitet. Das Team der ATCC AeroTechnical Consulting & Coaching stellt ihr über 15-jähriges Fachwissen in den Dienst Ihrer Qualitätssteigerung.

ATCC bereitet Ihr Unternehmen auf die behördliche Zulassung vor.

Führung der Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit / Anforderungen an Lufttüchtigkeit und Instandhaltung     (EASA Annex 1 (Part M)

EASA Annex 1 (Part M) legt Maßnahmen zum Erhalt der Lufttüchtigkeit fest. Die behördlichen Anforderungen für die Lufttüchtigkeit müssen erfüllt werden und ein sicherer Betrieb muss gewährleistet sein. Für den Erhalt der Lufttüchtigkeit hat grundsätzlich der Eigentümer des Luftfahrzeugs Sorge zu tragen.

Bei Luftfahrzeugen, die gewerbsmäßig für die Beförderung von Personen oder Fracht verwendet werden, trägt der Betreiber die Verantwortung für den Erhalt der Lufttüchtigkeit. Der Betreiber kann die dazu notwendigen Arbeiten selbst durchführen, wenn er als zugelassener Instandhaltungsbetrieb gemäß EASA Annex 2 (Part-145) anerkannt ist. Alternativ kann er mit der Instandhaltung einen zugelassenen Betrieb beauftragen, eine CAMO (Continuing Airworthiness Management Organisation). In diesem Fall spricht man von einem Luftfahrzeug in einer kontrollierten Umgebung.

In der kontrollierten Umgebung veranlasst die CAMO entweder direkt bei einem zugelassenen Part-145 Instandhaltungsbetrieb, dass die fälligen Arbeiten durchgeführt werden oder teilt dem Eigentümer (oder Betreiber) mit, welche Arbeiten er durchführen lassen muss.

Kontrollierte Umgebung

  • Luftfahrzeug hat sich in den letzten 12 Monaten ununterbrochen in (ein und derselben) CAMO(+) befunden
  • Prüfung in Übereinstimmung mit Part M Subpart G
  • Ausstellung der Form 15b (mit der Möglichkeit der 2-maligen Verlängerung)
     

Unkontrollierte Umgebung

  • Luftfahrzeug hat sich nicht in einer kontrollierten Umgebung befunden oder wurde von einer CAMO betreut
  • Prüfung in Übereinstimmung mit Part M Subpart G und Ausstellung einer Empfehlung
  • Behörde prüft die Empfehlung Ausstellung der Form 15a
  • Jährliche Prüfung erforderlich

Training - Erfahrene Trainer, Ausbilder, Assesoren

In Part-66 werden Mindestanforderungen an die Bewerber sowie Art und Umfang der Ausbildung festgelegt. Die Ausbildung findet bei ATCC, einem zugelassenen Ausbildungsbetrieb statt. Die Anforderungen an zugelassene Ausbildungsbetriebe werden durch den Teil-147 beschrieben.

Die Trainer, Ausbilder, Assesoren der ATCC AeroTechnical Consulting & Coaching verfügen über eine langjährige Berufspraxis aus dem Bereich Flugzeug-Wartung, Flugzeug-Instandhaltung und sind im Besitz einer Prüferlizenz oder einer EASA Aircraft Maintenance Licence -AML-. Sie unterrichten seit vielen Jahren spezifische Fachthemen aus dem Bereich Flugzeugtechnik im besonderen alle ATA-Chapter der Flugzeug-Musterschulungen/ Typtraining nach ATA-Specification 104.

Auch die Luftrecht-Themen, Menschliche Faktoren (Human Factor) werden durch Ihr umfangreiches Expertenwissen professionell vermittelt. Spezielles Fachtraining wie z. B. (Fehlersuche in betroffenen Flugzeugsystemen, Triebwerk Standlauf Ausbildung, usw.) werden individuell aufbereitet und vermittelt.

Natürlich haben alle Trainer Ihre Qualifikation und professionelle Handlungskompetenz der Luftfahrt-Behörde darlegen müssen und wurden als Trainer und Examiner zugelassen/ "approved". Alle Trainer besuchen regelmässig Weiterbildungsseminare die von der Luftfahrt- Behörde, den Flugzeugherstellern und Komponentenherstellern angeboten werden.

Im besonderen werden unsere Trainer regelmässig auditiert um unseren Kunden eine gleichbleibende, qualitativ hochwertige und fortschrittliche Unterrichtsgestaltung anbieten zu können.

EASA-Verordnung (EG) Nr. 2042/2003 vom 20.11.2003

Die Verordnung im Überblick über die Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit von Luftfahrzeugen und luftfahrttechnischen Erzeugnissen, Teilen und Ausrüstungen und die Erteilung von Genehmigungen und Personen, die diese Tätigkeiten ausführen.

Durch Anhänge zu der Verordnung wurden folgende Teile in Kraft gesetzt:

Anhang I

Teil-MContinuing Airworthiness (PDF)

Anhang II

Teil-145

Maintenance Organisation Approvals (PDF)

Anhang III

Teil-66

Certifying Staff (PDF)

Anhang IV

Teil-147

Training Organisation Requirements (PDF)

Nach Teil M und Teil-145 dürfen Instandhaltungsarbeiten am Luftfahrtgerät nur von jeweils dafür qualifiziertem Personal durch eine Freigabebescheinigung CRS (Certification of Release to Service) freigegeben werden.

Mit dieser Freigabebescheinigung wird vom hierfür lizenzierten und zur Freigabe berechtigten Personal die mit Teil-145 oder Teil M übereinstimmende Durchführung der Arbeiten bestätigt. Das Luftfahrzeug ist somit bezüglich dieser Arbeiten für den Betrieb einsatzbereit.

Anforderungen an einen Part-145 Instandhaltungsbetrieb

EASA Annex 2 (Part-145) "Maintenance Organization Approvals" beschreibt die Anforderungen an einen Part-145 Instandhaltungsbetrieb. Instandhaltungsarbeiten / Wartungsarbeiten an einem Luftfahrzeug oder einem seiner Bauteile dürfen nur von einem Betrieb durchgeführt werden, der gemäß EASA Annex 2 (Part -145) zugelassen ist.

Eine Freigabebescheinigung CRS (Certificate of Release to Service) darf nur ein zugelassener Part-145 Instandhaltungsbetrieb ausstellen. Die Ausstellung einer Freigabebescheinigung (CRS) darf nur durch Freigabeberechtigtes Personal (Certifying Staff) erfolgen.

Die Instandhaltungsarbeiten / Wartungsarbeiten und Prüfaufgaben am Luftfahrzeug dürfen in einem solchen Betrieb nur von jeweils dafür ausgebildetem, qualifiziertem Personal durchgeführt werden.

Details zu Umfang der Genehmigungen, Anforderungen und Geltungsbereich erfahren Sie auf der Seite des Luftfahrt-Bundesamtes (LBA).

ATCC AeroTechnical

Aviation Maintenance Training | Aviation Consulting | Aviation Coaching

Part-147 Maintenance Training Organisation EASA DE.147.0013

Cargo City Süd, Geb. 532.6013
D - 60549 Frankfurt a. Main / Airport
Fon:  +49 (0)69 690 28082
Fax:  +49 (0)69 690 28202
eMail: atcc[@]aerotechnical.de